BSJ BSJ
Die neue BSJ-Verbandsjugendleitung (von links): Magnus Berzl, Lisa Lippert, Michael Waldhäuser (Vorsitzender), Sascha Dieterich, Christian Kuhnle, Ute Braun und Doris Rottner
BLSV-Präsident Günther Lommer (links) beglückwünschte Michael Waldhäuser (Mitte) zu seinem neuen Amt als Vorsitzender der Bayerischen Sportjugend und bedankte sich bei Reiner Bruhnke (rechts) für sein erfolgreiches Engagement als Vorgänger
Im Rahmen der Abendveranstaltung bekam Reiner Bruhnke (Mitte) die Ehrengabe der BSJ überreicht

Als Team mit frischen Ideen in die Zukunft

 

Michael Waldhäuser löst Reiner Bruhnke an der Spitze der Bayerischen Sportjugend ab

Im schwäbischen Sonthofen fand der 22. Verbandsjugendtag der Bayerischen Sportjugend (BSJ) statt. Insgesamt 178 Stimmberechtigte setzten sich am Tagungs- und Wahlwochenende mit sportpolitischen Themen sowie der zukünftigen Entwicklung des Jugendsports auseinander und suchten für den bisherigen BSJ-Vorsitzenden Reiner Bruhnke, der bereits im Vorfeld angekündigt hatte, nicht mehr kandidieren zu wollen, einen Nachfolger.

 

In Zusammenarbeit mit der Sportjugend Schwaben wurde der Auftakt des Verbandsjugendtages abwechslungsreich gestaltet. So wurde das von Reiner Bruhnke inszenierte „Blitzlicht“, das die BSJ-Jahresschwerpunkte der letzten vier Jahre darstellte, von Kindern und Jugendlichen mit Leben gefüllt. Der anschauliche Fachvortrag von Stefan Niehues zur Entwicklung der Jugend verdeutlichte die Notwendigkeit, auf aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen einzugehen und Jugendlichen einen mit der Verbandsarbeit verbundenen Mehrwert zu vermitteln. Alphornbläser und eine Kindertrachtengruppe brachten den Anwesenden die schwäbische Tradition näher.

 

Das Abendprogramm reichte von sportlichen Highlights über Ehrungen bis hin zu Disco-Feeling. Am Folgetag wurde der Unterfranke Michael Waldhäuser, der bereits seit 2005 Mitglied des Vorstands ist, zum neuen Vorsitzenden der BSJ gewählt. Der 39-Jährige, der die BSJ zukünftig auch im Präsidium des BLSV vertreten wird, betonte in seiner Antrittsrede, dass er die BSJ gemeinsam mit dem Team aus ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern in eine erfolgreiche Zukunft führen wolle. Im Amt bestätigt wurden Christian Kuhnle und Magnus Berzl. Neu in die Verbandsjugendleitung wurden Sascha Dieterich sowie das Damen-Trio Lisa Lippert, Doris Rottner und Ute Braun gewählt.

 

 

Aus den Grußworten

Staatsminister Thomas Kreuzer, Leiter der Staatskanzlei:

„Sport ist sozialer Kitt. Er verbindet zum Beispiel Jugendliche und Erwachsene, Frauen und Männer, Leistungs- und Breitensport. Wir schätzen ihr ehrenamtliches Engagement und bleiben auch in Zukunft ein verlässlicher Partner für den Sport.“

 

Günther Lommer, BLSV-Präsident:

„Ich wünsche mir eine kritisch-konstruktive BSJ und suche die enge Zusammenarbeit mit der neuen Verbandsjugendleitung. Nach außen müssen BSJ und BLSV Schulter an Schulter stehen. Gemeinsam sind wir stark und gemeinsam können wir Menschen für den Sport begeistern!“

 

Ingo Weiss, Vorsitzender der Deutschen Sportjugend:

„Die Bayerische Sportjugend ist einer der Leuchttürme, die ich in Deutschland habe! Ergreift die Hand, die das BLSV-Präsidium euch heute gereicht hat und setzt euch als Team gemeinsam, aber mit jeweils klar abgesteckten Zuständigkeitsbereichen, für den Sport ein.“

 

Matthias Fack, Präsident Bayerischer Jugendring:

„Es freut mich, dass die BSJ Mitglied im Bayerischen Jugendring ist und wir gut zusammenarbeiten. Zukünftig müssen wir dies fortsetzen und gemeinsam neue Fragestellungen, etwa die Auswirkungen des demographischen Wandels oder die Jugendarbeit in Schulen, aktiv und kreativ angehen.“

Home | Kontakt BSJ | Kontakt FWD | ImpressumBLSV