BSJ BSJ

CA-Ausbildung BSJ Traunstein in Inzell

Neue Botschafter für die Bayerische Sportjugend


Die Ausbildung zum Clubassistenten der BSJ Kreis Traunstein im BLSV-Sportcamp Inzell fand
großes Interesse - insgesamt 24 Teilnehmern aus vielen Teilen Bayerns.

Zu Beginn der 4-tägigen Ausbildung wurden Kennenlernspiele, Teamfähigkeits-,
Kommunikations- und Vertrauensübungen mit kleinen Spielen aus dem Programm „Kinder
Stark machen“ durchgeführt, die als Grundlage für die sportliche Herausforderung am ersten
Tag notwendig waren. Denn fachlich unterstützt ging es dann zum Bouldern und Top Rope
Klettern in der Halle im Sportcamp, wo genau diese vorangegangenen Tugenden gefragt
waren. Um die Gemeinschaft auch neben der sportlichen Betätigung zu stärken, wurde von
den Teilnehmern selbst noch ein Jugendabend mit diversen bekannten und für manche,
auch unbekannten Spielen gestaltet.

Weitere theoretische Unterrichtseinheiten mit den Themen: Aufbau der BSJ und dem BLSV,
Prävention sexueller Gewalt, Aufsichtspflicht, Grundlagen der psychologischen Arbeit mit
Kindern, Gruppendynamik und Formen des Lernens bei Kindern, Planung, Aufbau und
Auswertung von Übungsstunden, sowie Planung und Durchführung von Freizeitaktivitäten
und Bildungsmaßnahmen mit Programmgestaltung und Abrechnung,

wechselten sich mit sportlichen Aktivitäten wie Sommerbiathlon, Klettern, Schwimmen und
im Rahmen der Umweltbildung auch Geocaching auf dem Moorwanderrundweg in Inzell ab,

ohne natürlich den Spaß in der Gruppe und genügend Freizeit für jeden einzelnen zu
vernachlässigen. Auch die im Camp beschäftigten FSJ´ler konnten ihre Arbeit vorstellen und
somit Werbung für das freiwillige soziale Jahr im Sport machen.

Ein besonderer Höhepunkt war die Premiere am neu erstellten Holzbackofen:

Gemeinsam mit Sportcampleiter Wolfgang Schreiner wurde nach einer kurzen
Hygienebelehrung ein Abendessen in Form von selbstgemachter Pizza – vom Ausrollen des
Teigs und dem individuelle Belegen von den Teilnehmern der CA-Ausbildung und weiteren
Anwesenden im Sportcamp zubereitet und noch vor Ort verzehrt – nicht nur ein
kulinarischer Genuss, sondern auch schön zu beobachten, wie viel Spaß und teilweise auch
handwerkliches Geschick die Teilnehmer bewiesen.

Bei der abschließenden Reflexionsrunde wurde auf die eingangs geäußerten Wünsche und
Erwartungen eingegangen und festgestellt, dass sich die Absolventen dieser CA-Ausbildung
mit der notwendigen Unterstützung der Vereine, der Bayerischen Sportjugend und dem
BLSV durchaus engagieren und die aktive Jugendarbeit weiterführen wollen.

Bei der Verleihung der Teilnahmeurkunden und Ausweise wünschte sich Kursleiter Thomas
Hoffmann von der BSJ Kreis Traunstein „seid Botschafter der Bayerischen Sportjugend in
euren Vereinen und engagiert euch in den verschiedenen Gremien“.

Mit dieser Ausbildung und dem Nachweis eines 16-stündigen Erste-Hilfe Kurses liegen die
Voraussetzung zur Beantragung der Juleica und demnach auch der Bayerischen
Ehrenamtscard vor.

Thomas Hoffmann, BSJ Kreis Traunstein und Bezirk OBB


Home | Kontakt BSJ | Kontakt Freiwilligendienste | ImpressumBLSV