BSJ BSJ

Der Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug


Was ist der Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug?

Der Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug wurde zur Unterstützung von Flüchtlingen ins Leben gerufen.

Der Dienst kann sowohl von Personen ohne Fluchterfahrung als auch von Flüchtlingen selbst geleistet werden! Mehr...

Der Sport kann bei der gesellschaftlichen Integration wichtige Dienste leisten. Mit Hilfe des BFDs mit Flüchtlingsbezug sollen Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene mit Fluchterfahrung durch sportliche Angebote in die Gesellschaft integriert und ihr Aufenthalt in Deutschland gestaltet werden. Der Schwerpunkt liegt auf folgenden Aufgaben:

  • Planung und Durchführung von sportlichen Angeboten für und mit Flüchtlingen
  • Betreuung und Unterstützung von Flüchtlingen bei Ihrer Unterbringung und Versorgung
  • Unterstützung und Hilfe für Flüchtlinge bei ihrer gesellschaftlichen Orientierung (z. B. Begleitung bei Behördengängen, Arztbesuchen, Malen und Basteln für Flüchtlingskinder, Freizeitgestaltung in Gruppenunterkünften, Sprachkurse...)

Wenn Du... 

 ...Dich im Sport für Flüchtlinge engagieren möchtest,

...zwischen 6 -12 Monate Zeit hast,

…nach der Schule noch nicht weißt, welche Ausbildung, welches Studium oder welchen Beruf du ergreifen willst,

…erst mal was Praktisches und Soziales machen willst,

…die Wartezeit auf einen Ausbildungs- oder Studienplatz sinnvoll nutzen willst,

…einfach mal ein Jahr etwas Neues ausprobieren willst,

…neue Erfahrungen sammeln und Deine eigenen Fähigkeiten und Grenzen kennen lernen willst

...anderen Menschen helfen möchtest,

...an Sport interessiert bist und gerne Kinder und Jugendliche betreuen willst,

 

...dann bist Du hier genau richtig!

Was verdiene ich im BFD mit Flüchtlingsbezug?

Du bekommst monatlich 300€ für eine Vollzeitanstellung (38,5 Std./Woche) und 150€ für eine Teilzeitanstellung (20,1 Std./ Woche) Taschengeld ausbezahlt. Außerdem bist du sozialversicherungspflichtig angestellt und krankenversichert.

Du solltest deine Unterkunft und Verpflegung gesichert haben, da diese dir nicht kostenfrei gestellt werden dürfen.

Außerdem musst du mobil sein, um zu deiner Einsatzstelle zu kommen - dies wird dir nicht bezahlt.

Wenn Du einen Asylantrag gestellt hast, wende Dich bitte an uns, hier kann das Taschengeld von den 300 € abweichen, da etwaige Sozialleistungen sonst gekürzt würden.


Home | Kontakt BSJ | Kontakt Freiwilligendienste | ImpressumBLSV