BSJ BSJ

Tanzwerkstatt Miltach

 

Neue Inspirationen bei Tanzwerkstatt geholt

Tageslehrgang der BSJ in Miltach begeisterte die Teilnehmer/innen

18.06.2017: Anlässlich des 20 jährigen Gründungsjubiläums der Tanzabteilung des FC Miltach entschied sich die Sparte in Kooperation mit der Bayerischen Sportjugend (BSJ) und dem Bayerischen Turnverband (BTV) eine Lizenzverlängerungsveranstaltung im Bereich Tanz durchzuführen. Dabei stellte sich dann sehr schnell heraus, dass das neuartige Projekt mit dem Namen „Tanzwerkstatt“ ein voller Erfolg war und alle Teilnehmer begeisterte. Pünktlich um neun Uhr morgens konnte Birgit Daschner, BSJ Vorsitzende im Landkreis Cham, die Teilnehmer in der Mehrzweckhalle begrüßen und zeigte sich erfreut, dass dieses einmalige Angebot so gut angenommen wurde. Der erste Vorstand des FC Miltach Norbert Neumeier begrüßte ebenso die Sportler und überraschte diese mit einer kompletten Bewirtung, so dass dank Kaffee/Kuchen, Snacks und Mittagessen keinerlei Wünschen offen blieben. Verena Binder, als BTV Vertreterin freute sich, dass Birgit Heigl Venus, die Spartenleiterin der Tanzabteilung Miltach diese Veranstaltung mit ins Leben gerufen hat und so der Tanzsport aufgewertet wird. Zu Lehrgangsbeginn startete Julia Stang mit dem Programm und nach einem tänzerischen Aufwärmen wurde eine Rhythmusschulung durchgeführt. Zudem wurden einfache Choreografien für die jüngeren Kinder erarbeitet und aufgezeigt. Mit Hilfsmitteln wie z.B. Tüchern wurden verschiedene Kreisformationen ausprobiert und die Tänzerinnen erhielten viele neue Tipps und Tricks für ihre Übungsstunden. Zum Schluss des ersten Blockes wurde eine anspruchsvolle Choreographie für Fortgeschrittene erarbeitet, indem verschiedene Tanzstile kombiniert wurden. Im Anschluss an eine kurze Kaffeepause standen mit Alex Freis und Kay Heidemann von der BAMS Cham zwei fachkundige Referenten für Trenddance und Breakdance auf der Tagesordnung. Üblicherweise sind sie von ihren Lehrgängen eher männliches Publikum gewöhnt und zeigten sich daher begeistert, dass diesmal so viele Frauen die Herausforderung dieser Tanzsportrichtung annahmen. Den Beginn bildete ein ausgedehntes Aufwärmprogramm, denn die Gelenke und Muskeln werden bei dieser sehr sportlichen Variante des Tanzes ordentlich beansprucht. Nach einer kurzen Kostprobe aus dem aktuellen professionellen Programm der Breakdancer lernten die Teilnehmer erste Freezes kennen und probierten diese auch gleich auch. Darunter versteht man Posen, die der Tänzer einnimmt und kurzzeitig in dieser Position verharrt. Unter fachkundiger Anleitung wurden verschiedene Arten getestet, wobei allen gemeinsam ist, dass ein hoher Kraftaufwand sowie eine Abstimmung auf bestimmte Musik Breaks gefordert werden. Nach dem Einstudieren von kurzen Footworks – also Bewegungen auf dem Boden – wurden die gelernten Freezes mit eingebaut und die Teilnehmer waren fasziniert von der völlig neuartigen Lernmethode. Dass die Sportler mit vollem Elan bei der Sache waren, stellten sie bei einer abschließenden Showtime unter Beweis, mit der sie den Referenten einen hervorragenden Act präsentierten und ihnen dadurch bewiesen, dass auch Frauen die nötige Power haben, diesen anspruchsvollen Tanzsport zu praktizieren. Den krönenden Abschluss des zweiten Blockes bildete dann eine Vorführung von diversen akrobatischen Elementen, womit die Referenten zeigten, was in dieser Sportart alles möglich ist. Im dritten und damit letzten Teil des Tages gab Markus Schwarzfischer von den Obertrübenbachern Rock’n Rollern einen interessanten Einblick in diesen Tanzstil. Zusammen mit dem jungen Turnierpaar Nico und Annalena vermittelte er den Grundschritt und gab darüber hinaus einige Tipps und Tricks, wie man dies in den eigenen Tanzgruppen wiederverwenden und passend einbauen kann. Als Highlight bekamen die Teilnehmer dann noch eine kurze Vorführung des jungen Tanzpaares, das regelmäßig auf deutschlandweiten Turnieren startet und dort schon viele Erfolge verbuchen konnte. Am Ende der Veranstaltung bedankte sich Lehrgangsleiterin Birgit Daschner bei Verena Binder für die Kooperation und Birgit Heigl Venus für die Ausrichtung. Als kleines Dankeschön für den kurzweiligen und sehr abwechslungsreichen Tag überreichte Birgit Heigl Venus jedem Referenten ein kleines Präsent, bevor alle bepackt mit jeder Menge neuem Input für die eigenen Reihen nach Hause gehen konnten.


Home | Kontakt | Impressum | www.bsj.orgBLSV