BSJ BSJ

ÜL Ausbildung C Breitensport Waldmünchen

 

26 neue Übungsleiter ausgebildet

 

BSJ Cham führte C- Trainerausbildung in Waldmünchen durch

 

Um stetig neue ehrenamtliche Trainer für das Aufrechterhalten des Vereinslebens zu gewinnen, veranstaltet die Bayerische Sportjugend im Sportbezirk Oberpfalz jährlich zwei Übungsleiter Ausbildungsreihen mit dem Profil C Breitensport Kinder/Jugendliche. Dieses Jahr fand der Frühjahrslehrgang in Waldmünchen und damit im Sportkreis Cham statt. Mit der neu sanierten Turnhalle sowie den Einrichtungen des Aquafits standen den 26 Teilnehmern ideale Räumlichkeiten für die praktischen Einheiten zur Verfügung, wie auch Bürgermeister Markus Ackermann bei der offiziellen Begrüßung betonte und sich sehr glücklich zeigte, dass diese Ausbildung in Waldmünchen stattfindet. Mit Lehrgangsleiterin Birgit Daschner absolvierten an insgesamt fünf Ausbildungswochenenden von jeweils Freitagsabend beginnend bis Sonntagnachmittags die künftigen Übungsleiter rund 125 Unterrichtseinheiten. Dabei wechselten sich theoretische Lehrstunden mit vielen praxisorientieren Stunden in der Halle ab. So wurden die Grundlagen in nahezu allen gängigen Ballsportarten wie Fußball, Handball, Volleyball, Tischtennis und Badminton von fachkundigen Referenten vermittelt. Doch auch Leichtathletik, Schwimmen, Akrobatik & Jonglage, Tanzen sowie aktuelle Fitnesstrends wie Hockey standen auf dem vielfältigen Programm.  Damit die angehenden Trainer selbst ein Gefühl für verschiedene Übungen entwickeln konnten, wurden viele Übungen selbst ausprobiert und anschließend im Plenum stets diskutiert, für welche Altersgruppen sich welcher Schwierigkeitsgrad am besten eignet. Selbstverständlich wurde immer großer Wert auf den methodischen Weg zur erfolgreichen Lehrvermittlung von neuen Bewegungen gelegt. Darauf aufbauend kann dann die Trainingsstunde schrittweise geplant werden, wobei immer eine ausreichende Aufwärmphase und nach Möglichkeit auch ein abschließendes Cool Down implementiert werden sollte. Das richtige Auftreten vor der Gruppe, Durchsetzungsvermögen und Ansagen von Sicherheitshinweisen sowie nötige Hilfestellungen vor allem bei Turnübungen wurden ebenfalls bereits während des Lehrgangs fleißig geübt, sodass am vorletzten Wochenende bereits jeder Teilnehmer einen ersten Lehrversuch durchführen konnte. In den theoretischen Einheiten wurden von Versicherungs- und Finanzfragen, Aufsichts-, Sorgfalts- und Haftpflichtfragen, Aggression und Gewalt, Ethik und Doping, Prävention von sexueller Gewalt, Ernährung im Sport bis hin zu allgemeinen Methodik sowie der Planung, dem Aufbau und der Auswertung einer Unterrichtseinheit etc. alle wichtigen Themen durchgearbeitet, denen die Übungsleiter im Trainingsalltag begegnen werden. Am letzten Lehrgangswochenende mussten dann alle Anwärter das erlernte Wissen in einer theoretischen Prüfung unter Beweis stellen und zudem eine Übungsstunde mit Kindern zu einem vorgegebenen Thema ausarbeiten und vor dem Prüferteam durchführen. Letztlich zeigten sich der Lehrgangsleiter des Bezirks Michael Weiß sowie vor Ort Birgit Daschner (Vorsitzende BSJ Kreis Cham) sehr erfreut darüber, dass sie 22 Teilnehmern zur bestandenen Prüfung gratulieren durften und die Jugendarbeit im Sport daher um 22 neue Übungsleiter reicher ist. Rückblickend auf einen reibungslosen Lehrgangsverlauf wünschten sie den künftigen Trainern alles Gute für deren Tätigkeiten in den Vereinen. Ein herzliches Wort des Dankes ergeht an dieser Stelle auch an die TV Abteilungen Volleyball und Tischtennis, die ihr Equipment für den Lehrgang kostenlos zur Verfügung gestellt hatten.


Home | Kontakt | Impressum | Datenschutz | www.bsj.orgBLSV