BSJ BSJ

Clubassistentenausbildung

 

Jugendliche auf das Traineramt vorbereitet

BSJ bildet in Waldmünchen 26 Clubassistenten aus

Kürzlich führte die Bayerische Sportjugend im Landkreis Cham wieder ihre Clubassistentenausbildung in der Jugendbildungsstätte Waldmünchen durch. Dazu konnten Lehrgangsleiter Quirin Schmitz sowie BSJ Cham Vorsitzende Birgit Daschner am ersten Lehrgangsfreitag insgesamt 26 Jugendliche begrüßen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde gab Sebastian Schmid einen Überblick über die BSJ sowie den BLSV im Allgemeinen und ging anschließend detaillierter auf das Jahresprogramm, die Vorstandschaft und die Aufgaben des BSJ Kreis Cham Teams ein. Die Beantragung der Jugendleitercard (Juleica), welche die angehenden Clubassistenten nach der Ausbildung beantragen können, wurde ebenfalls besprochen. Nachdem Birgit Daschner anhand konkreter Fallbeispiele das Thema Aufsichtspflicht und Recht mit der Gruppe besprochen hatte, leitete Quirin Schmitz in eine gemeinsame Spielerunde über, die vor allem nochmals auf das bessere gegenseitige Kennenlernen der Teilnehmenden abzielte. Am nächsten Morgen ging es zu Fuß und bei bestem Wetter zum Niederseilgarten am Perlsee, wo die Verantwortliche Miriam Zierer bereits mit interessanten Teambuilding-Übungen aufwartete. Dabei mussten sich die Clubassistenten unter anderem auf einem Baumstamm balancierend entlang ohne miteinander zu sprechen der Größe nach aufreihen. Auch Kletter- bzw. Hangelgeschick zwischen den einzelnen Niederseilgartenplattformen sowie Gleichgewichtsgespür auf einer „Riesenwippe“ wurde geschult, wobei der Fokus immer auf Teamwork lag. Nach dem Mittagessen folgte ein Theorieblock zum Thema Prävention vor sexueller Gewalt bzw. Gewalt im Sport im Allgemeinen. Sebastian Schmid zeigte auf, welche Möglichkeiten der Hilfe aber auch Grenzen man hierbei als Trainer bzw. Verein hat. Nach einem kurzen Einblick über die verschiedenen Arten des Dopings stand mit Badminton im Freien erneut Sportpraxis auf dem Programm. Dabei ging es weniger um die spielfeld- und regelbezogene Ausführung, sondern vielmehr um erste Koordinations- und Grundübungen mit Federball und Schläger. Vera Schmid beendete das erste Lehrgangswochenende mit einem theoretischen Überblick über die Grundlagen der Bewegungs- und Trainingslehre. Am zweiten Wochenende machte Lina Schmitz die angehenden Clubassistenten mit dem Jugendschutz vertraut. Nach dem Abendessen wurden die Planung und Organisation einer Jugendveranstaltung mit David Messerer besprochen. Anschließend waren die Clubassistenten selbst gefordert und hatten die Aufgabe, die erlernte Theorie anhand eines konkreten Falles in die Praxis umzusetzen und selbst Ausschreibungen, Finanzierungspläne, Checklisten etc. für eine Veranstaltung zu erstellen. Am Samstagmorgen ging es dann in der Turnhalle weiter und die Teilnehmer mussten unter dem Trendsport- und Fitnesstrainer Karl Schmid ihre Ausdauer unter Beweis stellen. Dabei lernten sie neue Methoden kennen, das Aufwärmen mit einem Hula-Hoop Reifen zu gestalten und schwitzten dann selber ordentlich beim Kick Bo und diversen Übungen mit dem Flexi-Bar Schwingstab. Nach dem Mittagessen wurde die Planung und Durchführung einer Sportstunde behandelt, wobei die Teilnehmenden selbst die Gelegenheit erhielten, eine Sportstunde mit den wichtigsten Bestandteilen zu planen. Im Anschluss an diese kurze Theorieeinheit baute Vera Schmid mit den Teilnehmenden verschiedene Bewegungslandschaften mit Großgeräten in der Turnhalle auf. Nach insgesamt 32 Unterrichtseinheiten verteilt auf zwei lehrreiche Wochenenden bedankten sich die BSJ Verantwortlichen bei allen Jugendlichen für ihre disziplinierte Mitarbeit, übergaben den Teilnehmenden ihre Clubassistentenurkunden und ein kleines Geschenk und wünschten den künftigen Trainern für ihr ehrenamtliches Engagement viel Erfolg und stets die notwendige Begeisterung.

 -->Hier geht's zum Veranstaltungsvideo auf unserer Instagram Seite


Home | Kontakt | Impressum | Datenschutz | www.bsj.orgBLSV