BSJ BSJ

LZV Teamsport Roding

BSJ bot Lizenzverlängerungslehrgang in Roding an

Volleyball und Leichtathletik standen auf dem Programm

Am vergangenen Sonntag fand in der Rodinger Dreifachturnhalle wie auch bereits im letzten Jahr wieder ein Lizenzverlängerungslehrgang der BSJ Cham unter dem Motto „Teamsport“ statt. Insgesamt zehn Übungsleiter aus den verschiedensten Bereichen und Vereinen nutzten das Angebot, die acht durchgeführten Unterrichtseinheiten zur Verlängerung ihrer Übungsleiterlizenzen anrechnen zu lassen. Am Vormittag stand Volleyball unter Anleitung von Heike Aschenbrenner, die auch für den ortsansässigen TB 03 Roding als Trainerin fungiert, statt. Nach ein paar kurzen Aufwärmübungen mit dem Volleyball wurden zuerst die Grundschläge „Pritschen“ und „Baggern“ im Zweierteam geübt, ehe man dann bereits im Kreis aufgestellt als Team versuchte, sich den Ball so oft wie möglich gegenseitig zuzuspielen. Anschließend ging es ans Netz und die Teilnehmenden konnten diverse Zuspielübungsformen mit nachfolgendem Schlag über das auf „Frauenhöhe“ (2,24m) justierte Netz ausprobieren. Nachdem sich das Ballgefühl der Trainer immer besser festigte, galt es das Gelernte nun bei einem richtigen Match auf dem Originalfeld anzuwenden. Durch den regelkonformen Positionswechsel konnte jeder mehrfach die verschiedenen Positionen 1-6 kennen lernen. Krönender Abschluss war der letzte Satz, bei dem das Netz zudem mit Stofftüchern abgedeckt wurde, sodass der Überraschungseffekt aufgrund versperrter Sicht noch mehr Konzentration und Teamwork erforderte. Nach einer kurzen Mittagspause stand mit Lauf- und Wurfübungen aus dem Leichtathletikbereich der zweite Themenblock an. Mit Alois Brandl, der bereits über viele Jahre hinweg beim TV Bad Kötzting als Trainer und Abteilungsleiter aktiv ist, hatte man einen sehr erfahrenen Referenten mit jeder Menge Expertise gewinnen können. Bereits beim Aufwärmen konnte er den Übungsleitern einige neue und nicht bereits allseits bekannte „Laufvarianten“ zeigen. Bei den Steigerungs- und Schnelligkeits- sowie Koordinationsläufen mit Hindernissen wies er stets auf eine sinnvolle Wiederholungsanzahl sowie Belastungsdauer der jeweiligen Übung für Kinder und Jugendliche hin. Zudem wurde erläutert, auf welche Feinheiten man als Übungsleiter bei Staffelläufen und Wettkämpfen zusätzlich achten sollte. Im zweiten Teil des Nachmittagsprogramms konnten die Teilnehmenden verschiedenste Wurfformen ausprobieren. Vom Medizinball über den klassischen 200g Weitwurfball sowie den oftmals bei Kindern zur Anwendung kommenden Flatterball bis hin zum Schleuderball wurde alles jeweils mit als auch ohne Anlauf getestet. Auch die richtige Technik des Kugelstoßens wurde mit speziellen hallentauglichen „Kugeln“ eingeübt. Somit bekamen die Trainer wertvolles Wissen an die Hand, das ihnen insbesondere bei der Teilnahme mit ihren Kindern an der Sportabzeichenabnahme helfen wird. Abschließend bedankte sich BSJ Lehrgangsleiter Sebastian Schmid bei den beiden Referenten für das interessante und kurzweilige Programm und wünschte den teilnehmenden Übungsleiter auch für ihre zukünftige Tätigkeit im Verein weiterhin viel Spaß und Motivation. Bereits am 12. und 13 November finden in Furth im Wald zwei weitere Lizenzverlängerungslehrgänge der BSJ Cham zu den Themenschwerpunkten „Fitnessideen für große Kids“ und „Sport im Elementarbereich“ statt.


Home | Kontakt | Impressum | Datenschutz | www.bsj.orgBLSV