BSJ BSJ

Jugendsozialarbeit


Jugendsozialarbeit

in der Bayerischen Sportjugend


ist für aktuelle, brisante Themen aus der Gesellschaft zuständig, die sich in den bayerischen Sportvereinen wiederfinden.

Die BSJ engagiert sich insbesondere in den Bereichen der Inklusion von jungen Menschen mit und ohne Behinderung, der Integration von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund, der Sucht-, Gewalt- und Konfliktprävention sowie der Resozialisierung von jugendlichen Straftätigen.

Die Bayerische Sportjugend führt Schulungen, Kampagnen, Seminare und Workshops durch, welche auf verschiedenen Kooperationen mit Sport-, Justiz-, Kultur- und Behindertenvereinen und -verbänden sowie der Bundesagentur für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) basieren.

Mit dem Schulungsprogramm 2016 werden neue Qualifikationsmöglichkeiten, Lizenz­verlänger­ungen und Informations­veranstalt­ungen zusammen­gefasst, die soziale Themen in den Mittpunkt der sportpädagogischen Kinder- und Jugendarbeit stellen.

Angesprochen sind insbesondere ehren- und hauptamtlich Engagierte, Übungsleiter und Funktionäre der bayerischen Sportvereine und -verbände, die sich in folgenden Bereichen engagieren und fortbilden möchten:

  • Umgang mit Gewalt und Aggression im Sport
  • Suchtprävention von Kindern und Jugendlichen im Sport
  • Resozialisierung nach und im Jugendstrafvollzug
  • Inklusion von jungen Menschen mit und ohne Behinderung
  • Integration von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund
Home | Kontakt BSJ | Kontakt FWD | ImpressumBLSV